Regatta Regeln

Regattatermine

Von den angebotenen 5 Regattaterminen kommen die 4 besten Ergebnisse in die Wertung für den Jahrespokal (1 Streichresultat bzw. eine Abwesenheit).

 

Wettfahrten

Je Termin finden regulär 3 Wettfahrten statt, davon kommen die 2 besten Wettfahrten in die Tageswertung (bei Flaute 1- 2 Wettfahrten mit 1 Wertung).

 

Yardstick

Gestartet wird im Massenstart (Feldstart), die Ergebnisse werden entsprechend der Bootsklassen nach der Yardstickmethode des DSV gewertet.
Gewertet wird das gestartete Boot, unabhängig von der Besatzung.

 

Bootswechsel

Bootswechsel in der Saison ist grundsätzlich ausgeschlossen, über Ausnahmen entscheidet der Vorstand.

 

Haftung

Alle Segelboote müssen eine Haftpflichtversicherung haben. Der ausrichtende Verein und seine Repräsentanten haften nicht für fahrlässig verursachte Schäden oder Verluste, die im Rahmen der Veranstaltung Teilnehmern oder Besuchern entstehen, sofern diese nicht durch Versicherungen gedeckt sind. Entstandene Schäden z.B. durch den Zusammenstoß von Booten sind privatrechtlich direkt zwischen Verursacher und Geschädigtem zu regulieren.

 

Startgeld

Es wird ein Startgeld von 15 € je Regattatermin und Boot festgelegt. Bei Nennung und Bezahlung der gesamten Regattasaison bis zum 10.05. (spätestens vor Beginn der ersten Wettfahrt) wird ein Saisongesamtpreis von 60 € je Boot festgesetzt.

 

Besatzung

Alle Zweimann-Jollen müssen mit zwei Mann/Frau Besatzung (Vorschoter/Steuermann) gesegelt werden.

 

Anmeldung

Die Anmeldung muss spätestens am Vorabend des Regattatermins erfolgen und ist erst mit der Entrichtung der Startgebühr gültig.

 

Regattastrecke

Die Regattastrecke und die Anzahl der zu segelnden Runden (windabhängig) wird eine Stunde vor dem Start bekannt gegeben.

 

Segelnummer

Eine deutlich auf dem Großsegel erkennbare Segelnummer oder ein gut lesbarer Bootsname an beiden Seiten muss bei Anmeldung bekannt gegeben werden.

 

Segelfläche

Die für jeden Bootstyp durch den Hersteller benannte max. Segelfläche darf in keinem Fall überschritten werden.

 

Signale

Regatta–Signal: 5 Minuten vor dem Start: 3x Hupen, 1 Minute vor dem Start: 2 x Hupen, Start: 1xHupen.

 

Frühstart/Bojenberührung

Wird eine Boje berührt, muss diese noch einmal gerundet werden. Startet ein Boot zu früh, muss dieses noch einmal die Start/Ziel-Linie überfahren.

 

Ausweichregeln

Es gelten die allgemeinen Ausweich- und Vorfahrtsregeln.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.